Sticky

Kapitalismus, Fcuk off!? 20 Jahre nach dem „Schwarzbuch“ geht die Geschichte doch weiter

Nachdem das Ende der Geschichte nun selbst offensichtlich wieder Geschichte ist und der Kapitalismus vor seiner größten Krise steht, wird er in den Medien teilweise wieder offen verhandelt. Ist der Kapitalismus vielleicht gar am Ende? Was das genau ist, wird leider selten gesagt und auch nicht genauer erörtert, warum er nun genau gut oder schlecht ist. Zeit, das „Schwarzbuch“ zu lesen. Von Daniel Plenge Der … Kapitalismus, Fcuk off!? 20 Jahre nach dem „Schwarzbuch“ geht die Geschichte doch weiter weiterlesen

Sesselfurzerfilosofie, EP1: Corona-Kolumnen. Alternative Fakten, Verschwörungstheorie light und Gobbledegook

Unausgegorene Verschwörungstheorien werden gerade in den Mainstreammedien zu Recht als abstrus und gemeingefährlich heftig kritisiert. Was man aber von prominenten Kolumnisten dieser Medien zuletzt vernommen hat, ist zwar nicht derart absurd, geht aber in eine ebenso bedenkliche Richtung, ist argumentativ ähnlich gestrickt und hat in Teilen dieselbe ideologische Schlagseite, nämlich Wissenschaftsskepsis. Wir schauen hier auf Jakob Augstein (Der Freitag), Nikolaus Blome (Der Spiegel) und Jan … Sesselfurzerfilosofie, EP1: Corona-Kolumnen. Alternative Fakten, Verschwörungstheorie light und Gobbledegook weiterlesen

Spekulationsblasen, Wunschträume und Täuschungsmanöver: Wird alles gut, kommt nach Corona die sozial-ökologische Wende?

Anhänger von Fridays for Future sollten gerade intensiv die Zeitungen der Alteingesessenen lesen. Konservative und Liberale sehen in der Vergangenheit unsere rosige Zukunft und in der Gegenwart die erzwungene Pause vom Fortschritt. „Linke“ sehen in der Gegenwart die Fortdauer der vergangenen sozial-ökologischen Katastrophe, ihrer Zukunft fehlt jedoch jede Vision und Strategie. Und gerade technokratische Moderate wollen, dass trotz Wenderede und verstreuten Einzelmaßnahmen fundamental alles beim … Spekulationsblasen, Wunschträume und Täuschungsmanöver: Wird alles gut, kommt nach Corona die sozial-ökologische Wende? weiterlesen

Corona-Nörgeln erlaubt: die Regierenden wissen nicht, was sie wollen, und schicken uns in eine lange Pandemie-Dürre

Mit der Rede von „Öffnungsdiskussionsorgien“ hat Angela Merkel ungewollt die Frage aufgeworfen, inwieweit die in der vergangenen Woche verkündeten Maßnahmen und teilweisen Lockerungen begründet worden sind. Schließlich darf man voraussetzen, dass ansonsten der Bedarf für solche Orgien gar nicht entstanden wäre. Zur kleineren Empörung über die Wortwahl wird beigetragen haben, dass sie erneut ausdrückt, dass die Kanzlerin die Meinungsbildungsprozesse außerhalb ihres eigenen Gehirns nicht unbedingt … Corona-Nörgeln erlaubt: die Regierenden wissen nicht, was sie wollen, und schicken uns in eine lange Pandemie-Dürre weiterlesen

Sticky

Champagner-Kommunismus jetzt? Ja sicher, aber …

Aaron Bastani von Novara Media stellt uns den Luxuskommunismus evidenz-basiert in Aussicht. Gerade in Zeiten der nächsten Fundamentalkrise des demokratischen Kapitalismus wurde dies höchste Zeit. Was ist das aber? Wie kommen wir da hin? Und ist das völlig neu? Will das denn irgendwer? Was hätte ein Mensch erwartet, wenn er sich um 1900 gefragt hätte, was in einhundert Jahren der Fall sein würde? Als Bürger … Champagner-Kommunismus jetzt? Ja sicher, aber … weiterlesen

Ökonomen prognostizieren Ostern und den Deutschen Meister 2021

In der Corona-Krise zeigt sich, dass der Nutzen der Expertise oftmals nicht in Erkenntnis, sondern ideologischer Beruhigungs- und Vergewisserungspolitik besteht. In Krisen ist es bekanntermaßen so, dass plötzlich notwendig oder „systemrelevant“ erscheint, was vorher sekundär oder irrelevant war. Da in Krisen die Unsicherheit steigt, steigt auch plötzlich die Nachfrage nach Wissen und den ansonsten chronisch unterfinanzierten Wissenschaften. Die Medien laufen kurzfristig heiß. Epidemiologen werden ungewollt … Ökonomen prognostizieren Ostern und den Deutschen Meister 2021 weiterlesen

Sticky

75% der Berufe sind nicht systemrelevant, zeigt der Shutdown: Folgt eine Revolution der Denkungsart?

Der Shutdown zeigt, dass 75% der Beschäftigten und der Großteil der Bevölkerung nicht systemrelevant sind. Die Rückkehr zur Normalität ist keineswegs alternativlos. Der fundamentalen Krise wurde jüngst nachgesagt, Wunderwerke vollbringen zu können. Sie soll nicht nur die gesellschaftlichen Strukturen dramatisch offenlegen, sondern auch ein klareres Licht auf die Zukunft werfen. Wegen des plötzlichen Schreckens kommt es zur intellektuellen Läuterung, zur Kehrtwende. Es ist nun Zeit, … 75% der Berufe sind nicht systemrelevant, zeigt der Shutdown: Folgt eine Revolution der Denkungsart? weiterlesen